Heißhunger

Kennst Du? Ich auch!

Hier ein paar Tipps wie du damit umgehen kannst:

Erst mal etwas trinken!

Oftmals ist es einfach nur Flüssigkeitsmangel der dir als Hunger signalisiert wird, und oft lässt sich Hunger auch mit einem großen Glas Wasser „wegtrinken“ weil der Magen auch erst mal mit dem Wasser gefüllt ist.

Etwas gesundes, kalorienarmes essen.

Sorge einfach dafür dass du gesunde, kalorienarme Alternativen zuhause hast. Ein Schnitz Wassermelone hat kaum Kalorien, füllt aber den Magen aufgrund der großen Masse.

Ballaststoffe und Eiweiß!

Eiweiß und Ballaststoffe sättigen gut. Etwas Natur-Joghurt oder Quark, eine kleine Handvoll Nüsse oder Pinienkerne und einen oder zwei Teelöffel Honig wenn es ein bisschen süßer sein soll und du hast eine perfekte, kleine Zwischenmahlzeit.

Bewegung!

Wenn du der typische Stressesser bist, probier es mal mit einem strammen Spaziergang, dabei kannst du auch mal gegen eine Mülltonne oder einen Laternenpfahl treten (aber mach nichts kaputt).

Zähne putzen!

Klingt erst mal albern, aber hattest du schon jemals kurz nach dem Zähne putzen Lust auf essen? Eben, und einmal öfter die Zähne putzen schadet ja nicht.

Dieser Beitrag gehört zum “Abnehm-ABC”, die Übersichtsseite findest du hier.

Wie viel sollst du trinken?

Text zum Video:

Hallo und willkommen zu meinem zweiten Video, hier bei Wunsch-Gewicht.eu!

Wie viel sollst du trinken?

Die Idee zu dem Video ist entstanden, als ich vor ein paar Wochen mit einer Ernährungsberaterin eine Diskussion über die richtige Trinkmenge hatte. Sie empfiehlt 30 – 35 ml pro Kilo Körpergewicht und pro Tag. Ich habe ja selbst mal ca. 130 kg gewogen das wären 4 bis 4,5 Liter, und ich weiß dass einige von euch auch in dieser Gewichtsklasse oder sogar darüber sind. Das hätte ich niemals rein bekommen, schon weil ich dann im Klo hätte wohnen müssen!

Ich habe dazu auch ein bisschen recherchiert, von der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung), der AOK oder in Wikipedia werden pauschal 1,5 bis 2 Liter pro Tag empfohlen ohne näher auf das Gewicht einzugehen. Das kommt auch eher an das ran, was ich selbst trinke.

Grundsätzlich geht es aber nicht darum wie viel ich oder jemand von der AOK trinkt, es muss für dich passen. Ich empfehle dir eher auf drei Hinweise zu achten:

Kein Durst

Wenn du Durst hast bist du bereits im Wasser-Defizit, Durst wird deinem Körper signalisiert wenn bereits ca. 0,5 %  deiner Körperflüssigkeit fehlt. Durst ist also schon eher als Alarm zu werten.

Wenn du älter als 50 bis 60 bist, ist das aber auch nicht unbedingt ein 100%iger Indikator, oft lässt da bereits das Durstgefühl nach

Außerdem nimmst du Durst eventuell als Hunger wahr und isst deshalb zu viel.

Urin

Dein Urin sollte hellgelb, klarsichtig und geruchlos sein, mit Ausnahme des ersten Morgenurins.

Wenn dein Urin trotz viel trinken, die Farbe verändert oder wenn er trüb ist, solltest du das beim Arzt abklären lassen. Sollte dein Urin öfter mal rötlich sein, ohne dass du vorher Rote Beete gegessen hast, spricht das für Blut im Urin. Wenn er bräunlich ist, könnten Leberprobleme dahinter stecken. Oder auch wenn dein Urin unangenehm riecht obwohl du viel trinkst, solltest du das deinem Arzt mitteilen

Individuelle und saisonale Einflüsse

Wenn du Sport treibst, fastest oder Medikamente nimmst musst du deine Trinkmenge natürlich nach oben anpassen! Oder bei großer Hitze wie jetzt Anfang Juli.

Bei andauernder Durchfall, beispielsweise im Urlaub, verliert der Körper nicht nur Wasser sondern auch Mineralstoffe! Dies kann auch lebensbedrohlich werden! Suche in solchen Fällen unbedingt zügig einen Arzt auf. Ein Hinweis dafür kann der im Video beschriebene „Hautfaltentrick“ sein.

Stilles Wasser oder ungesüßter Tee

Der kostenlose Bonustipp.

Trink stilles Wasser oder ungesüßter Tee, alles andere hat Kalorien und wenn du schon 500 oder 1000 Kalorien mit Getränken zu dir nimmt hast du nicht die geringste Chance, dass du unter einer vernünftigen Kaloriengrenze bleibst.

Warum stilles Wasser? Kohlensäure, na ja warum heißt es wohl Säure? Weil es gesund ist? Zumindest trägt es zur Übersäuerung des Körpers bei.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tipps geben die dir hilfreich sind, schreib mir doch deine eigenen Erfahrungen in die Kommentare hier unter dem Video und like oder teile diese Tipps.

Bis zum nächsten Mal

Dein Sepp

Getränke

Wie alkoholische Getränke dick machen habe ich unter „A“ schon beschrieben. Aber auch nicht alkoholische Getränke solltest du nicht unterschätzen. Die bekannten Kalorienbomben sind natürlich Cola, Fanta und Co. Aber auch Cappucino, Latte Macchiato oder eine Heiße Schokolade bringen massenhaft Kalorien mit. Und auch eigentlich gesunde Drinks wie Obstsäfte bringen durch den hohen Fruchtzuckergehalt einiges für das Hüftgold mit.

Kalorienfrei ist nur Wasser und ungesüsster Tee. Was will ich dir wohl damit sagen? Rate mal!

Ich habe viel Apfelschorle getrunken, okay ist im Vergleich zu Cola noch recht gesund, hat aber auch 300 kcl pro Liter und ich habe schon meist 2 bis 3 Liter täglich getrunken…noch vor den fünf Bier abends. Wenn du aber alleine durch Getränke schon 1.000 oder mehr Kalorien zu dir nimmst hast du so gut wie keine Chance bei einer einigermaßen niedrigen Kalorienzufuhr zu bleiben.

Ich bin selbst von Apfelschorle auf Leitungsheimer umgestiegen, Apfelschorle verdünnen hat bei mir nicht funktioniert, besser ging es abwechselnd ein Schorle und ein Glas Wasser zu trinken. Im Laufe der Zeit habe ich Schorle dann immer öfter durch Wasser ersetzt, heute schmeckt es mir gar nicht mehr, weil ich es als viel zu süß empfinde! Probier einfach mal aus was bei dir funktioniert.